Medienschau

Sie möchten die aktuelle mediale Berichterstattung zur Sprach- und Kulturmittlung verfolgen? Hier werden Sie fündig. Die Fachstelle SprachQultur filtert relevante Artikel in Bezug auf die Sprach- und Kulturmittlung aus lokalen, regionalen und bundesweiten Medien.

Ältere Beiträge werden ins Archiv gestellt. Gerne können Sie dort weitere Meldungen einsehen.

Hinweis: Wenn Beiträge nur kostenpflichtig verfügbar sind, wird dies in der Überschrift kenntlich gemacht.

Es fehlt an Dolmetschern

Die Caritas und der Bayerische Flüchtlingsrat beklagen einen Mangel an qualifizierten Sprachmittlern im Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck, um für die steigende Anzahl Geflüchteter aus Afghanistan und dem Jemen eine angemessene Dolmetschung zu gewährleisten.

Humanität verpflichtet

Der Autor des Gastbeitrags fordert von den Ampelparteien hinsichtlich des Bekenntnisses zur humanitären Verantwortung der Bundesrepublik Deutschland in ihrem Sondierungspapier eine Veränderung der deutschen Asylpolitik und beklagt u.a. den fehlenden Anspruch auf Sprachmittlung. …

Ampelpläne von Krankenhäusern, Chirurgen und Psychotherapeuten begrüßt

Dietrich Munz, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, begrüßt die anvisierte gesetzliche Verankerung der Finanzierung von Sprachmittlung im SGB V: „Für viele psychisch kranke Menschen, die nicht oder noch nicht deutsch sprechen wird damit der Weg in die Behandlung geebnet“. …

"Richtige" Worte: Die entscheidende Rolle von Dolmetschern

Die interviewten Personen, eine Dolmetscherin, eine Anwältin und eine Vertreterin des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer betonen die Notwendigkeit einer qualifizierten Dolmetschung vor Gericht und bei polizeilichen Vernehmungen. Bei letzteren würden jedoch aufgrund fehlender Qualitäts-…

Berlin setzt auf Ausbildung von Integrationslotsen

In den Berliner Koalitionsverhandlungen ist unter anderem die Verbesserung der Qualifizierung von Integrationslotsen ein Thema. So könnten diese stärker in den öffentlichen Dienst einbezogen werden und es eröffneten sich darüber hinaus Berufsperspektiven.