Medienschau

Sie möchten die aktuelle mediale Berichterstattung zur Sprach- und Kulturmittlung verfolgen? Hier werden Sie fündig. Die Fachstelle SprachQultur filtert relevante Artikel in Bezug auf die Sprach- und Kulturmittlung aus lokalen, regionalen und bundesweiten Medien.

Ältere Beiträge werden ins Archiv gestellt. Gerne können Sie dort weitere Meldungen einsehen.

Hinweis: Wenn Beiträge nur kostenpflichtig verfügbar sind, wird dies in der Überschrift kenntlich gemacht.

Einsatz von Sprach- und Kulturmittlern in NRW-Justiz

Im Rahmen eines auf drei Jahre ausgelegten Projekts sollen Sprach- und Kulturmittler in verschiedenen Arbeitsfeldern der Justiz in NRW den Mitarbeitern bei interkulturellen und religiösen Fragen zur Seite stehen. Laut Justizministerium beginnen die ersten Schulungen im August und September 2021. …

Therapie verschlägt’s die Sprache

Die ungesicherte Finanzierung gefährdet den weiteren Einsatz von Sprachmittlern in der psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung von Geflüchteten in Bremen.

Pilotprojekt: Sprachmittler unterstützen Beratung von Senioren in Köln

Der Einsatz professioneller Sprach- und Integrationsmittler soll türkischsprechenden Senioren mit Einwanderungsgeschichte gesellschaftliche Teilhabe und Nutzung von Regelangeboten ermöglichen.

Mehr Wumms, bitte! (Kostenpflichtig)

Der Beitrag plädiert für den Einsatz von Multiplikatoren wie u.a. Stadtteilmüttern in Berliner Stadtteilen, die aufgrund von Sprachbarrieren, Angst, Unwissenheit und Skepsis geringe Impfbereitschaft zeigen.

Impfungen in Hotspots nach Kölner Vorbild (Kostenpflichtig)

Die Stadt Duisburg plant, dem Modellprojekt der Stadt Köln folgend, gezielt in Corona-Brennpunkten zu impfen. Dafür seien mobile Lösungen sowie die Einbindung lokaler Strukturen und Multiplikatoren, u.a. des Sprachmittlerpools angedacht.